Ein Megakran für ein Megaprojekt

Mit dem MDT 809 setzt der europäische Technologiekonzern für Baudienstleistungen Strabag den größten jemals von Potain hergestellten Topless-Kran bei einem der weltweit bedeutendsten Projekte für die internationale Spitzenforschung, der Teilchenbeschleuniger-Anlage FAIR in Darmstadt, ein.



Vor den Toren Frankfurts beteiligt sich die deutsche Tochter des österreichischen Bauunternehmens Strabag am Bau der Teilchenbeschleunigeranlage FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research), die eine Gesamtinvestition von 3,1 Mrd. € umfasst und in der 3000 Wissenschaftler aus 50 Ländern die Struktur von Materie und die Entwicklung des Universums vom Urknall bis heute erforschen werden.


Das Herzstück des 20 Hektar großen Geländes wird ein supraleitender Ringbeschleuniger sein, der sich in einem 1100 m langen und 17 m unter der Erde verlaufenden Tunnel befindet, um Materiezustände nachzubilden, die sonst nur im Universum existieren (z. B. Sternexplosionen oder den inneren Kern von Planeten). Diese Maschine wird von 25 Gebäuden und anderen Betriebs- und Versorgungsstrukturen umgeben sein.


Der Bau wird 600 000 m³ Beton (so viel wie für acht Frankfurter Fußballstadien nötig wäre) und 65 000 t Stahl (so viel wie für neun Eiffeltürme) erfordern und soll 2027 fertiggestellt werden. Für ein Projekt dieser Größenordnung kam für Strabag von vornherein nur ein Kran in Frage: der Potain MDT 809. Im März 2021 wurde der Turmdrehkran auf die Baustelle gebracht, um neben einem Potain MDT 259 und einer Reihe weiterer Krane die schweren Hübe zu übernehmen.



Liebe auf den ersten Blick


Mit einer Tragfähigkeit von bis zu 40 t und einem 80 m langen Ausleger ist der Potain MDT 809 der größte Topless-Kran, der jemals von Manitowoc gebaut wurde. Thomas Kühner, Expert Krantechnik bei Strabag BMTI, war schon bei der Markteinführung des Produkts auf der Bauma 2019 sehr beeindruckt und wartete seitdem auf einen Anlass, um einen dieser gigantischen Potain-Krane für sein Unternehmen zu kaufen.


„Als ich den Potain MDT 809 auf der Bauma 2019 zum ersten Mal sah, war ich von der Qualität dieses Krankonzepts überzeugt. Für mich war es eine richtige Innovation“, sagte er. „Ein Jahr nach der Bauma klopfte das FAIR-Projekt an unsere Türe. Für dieses Bauvorhaben mussten wir in der Lage sein, 5 t zu heben und das gesamte Baufeld abzudecken. Von den auf dem Markt verfügbaren Krantypen war der Potain MDT 809 die beste Option, was die Einfachheit und Schnelligkeit des Transports und des Auf- und Abbaus angeht.“


„Eines der Hauptargumente für diesen Kran war, dass der Ausleger nur 1,4 m breit und 2,5 m hoch ist, was einen kompakteren Transport mit weniger Containern und LKWs ermöglicht. Genau genommen gelten für den MDT 809 dieselben Transport- und Aufbauanforderungen wie für einen 450-t-Kran in Standardgröße. Damit ist er Klassenprimus im 800 mt Kransegment“, so Kühner weiter.


Bislang hat sich der MDT 809 bestens bewährt und mit seiner kraftvollen Leistung, dem effizienten Betrieb und den minimalen Logistik- und Transportkosten alle Anforderungen seitens Strabag erfüllt. Der Kran wird mindestens für die nächsten zwei Jahre am FAIR-Projekt eingesetzt werden.


Mehr über den Topless-Kran MDT 809 von Potain erfahren Sie auf der Manitowoc-Website.