Einfamilien-Hausbau: Auftragnehmer in den USA profitieren von Potain-Selbstmontagekranen

Die Zahl neu gebauter Einfamilienhäuser könnte in den USA 2021 nach Ansicht der Mortgage Bankers Association (MBA) erstmals seit 2007 die Marke von einer Million Häusern wieder überschreiten. Und die Prognosen deuten darauf hin, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren weiter fortsetzen wird: Für 2022 werden 1,318 Mio. neue Einfamilienhäuser und für 2023 1,320 Mio. neue Einfamilienhäuser prognostiziert. Der Platzbedarf ist heute so hoch wie noch nie, und die Bauunternehmer stehen unter Druck, die Nachfrage nach Einfamilienhäusern auf einem heiß gelaufenen Immobilienmarkt im ganzen Land bedienen zu können. Aufgrund immer kürzerer Fristen und steigender Materialpreise setzen Unternehmer auch weiterhin auf Potain-Selbstmontagekrane, um die Aufträge mit der bestmöglichen Effizienz ausführen zu können.



Looking Up schaut sich die Baustellen von drei Eigenheimprojekten genauer an, um herauszufinden, warum Bauunternehmer in den USA für den Bau von Gebäuden in den unterschiedlichsten Stilrichtungen Potain-Selbstmontagekrane nicht nur einsetzen, sondern auch weiterempfehlen.




Link Construction – Shakopee, Minnesota

Zwischen zwei Bauplätzen aufgestellter Selbstmontagekran sorgt für eine bessere Effizienz auf beiden Baustellen


Bei einem vor Kurzem fertiggestellten Bauprojekt stellte Link Construction einen Potain Igo MA 21 Selbstmontage-Turmdrehkran zwischen zwei Eigenheimbaustellen auf, wodurch beide Baustellen gleichzeitig bedient werden konnten. Der Kran wurde an einem strategisch günstigen Standort aufgestellt und dank des geringen Platzbedarfs von nur 13 m² und der enormen Auslegerreichweite von 26 m ermöglichte es der Igo MA 21 den Arbeitern, die komplette Baustelle mit nur einem Kran abzudecken. Dadurch konnte die Baustelleneffizienz in sämtlichen Projektphasen erheblich verbessert werden.


„Beim Bau zweier Einfamilienhäuser, bei dem wir den Igo MA 21 Selbstmontagekran eingesetzt hatten, lagen wir zweieinhalb bis drei Wochen vor dem Zeitplan“, erklärt Patrick Link, Eigentümer von Link Construction. „Dank des schnellen und reibungslosen Kranbetriebs konnten wir eine Menge Zeit einsparen. Wir haben den Kran unter anderem für das Einziehen der Stockwerke, der Wände und des Dachstuhls eingesetzt.“


Der Igo MA 21 wird per Fernsteuerung bedient, wodurch sich die Arbeiter frei auf der Baustelle bewegen können. Dies trägt zu einer enormen Verbesserung bei der Zusammenarbeit mit den anderen Unterauftragnehmern bei, die ebenfalls auf der Baustelle ihre jeweiligen Aufträge erledigen.


„Dank der Fernsteuerung muss sich der Kranführer nicht den ganzen Tag in der Krankabine aufhalten. Er hat stattdessen einen wesentlich besseren Einblick darin, was seine Aufgaben auf der Baustelle sind, weil er sich frei bewegen und sich selbst ein Bild von den Dingen machen kann“, fügt Patrick Link hinzu.


Darüber hinaus ist der Betrieb des Igo MA 21 dank der Elektromotoren sehr leise, was ebenfalls ein entscheidender Vorteil beim Bau von Eigenheimen ist, da benachbarte Wohngebiete weniger Lärm und keinerlei Emissionen ausgesetzt werden.


Das gesamte Kunden-Feedback finden Sie hier.




Sage Construction – Naples, Florida

Kompaktkran ermöglicht die Realisierung eines Bauvorhabens in einem abgelegenen Gebiet, das für andere Krane unzugänglich war


Für die Fertigstellung seines ersten Eigenheims hat Sage Construction einen Potain-Selbstmontagekran eingesetzt. Um das zweistöckige Gebäude in einem entlegenen Waldgebiet im US-Bundesstaat Idaho zu errichten, setzte das Unternehmen auf einen Igo MA 21 und konnte so Zeit, Kosten und Arbeitsaufwand einsparen. Der Kran beförderte Geräte, Zementsäcke sowie Materialien für den Fußboden und das Dach auf der Baustelle.


„Der Igo MA 21 sorgt nicht nur für eine enorme Kosteneinsparung, sondern spart uns auch Zeit und Arbeitsaufwand“, meint Pete Loerzel, Geschäftsinhaber von Sage Construction. „Auf anderen Baustellen haben wir bisher eine Vielzahl anderer Krane eingesetzt. Es war das erste Mal, dass wir einen elektrischen Kran auf einer Baustelle hatten und die Vorteile sind ganz offensichtlich.“


Ein weiterer Vorteil, den der Igo MA 21 bietet, ist seine einfache Mobilität. Transportachse und Ballast des Krans sind dauerhaft montiert, sodass er als Einheit auf Straßen und Autobahnen gefahren werden kann. Dadurch lässt er sich schnell auf der Baustelle in Position bringen. Beim Bauprojekt von Sage Construction ermöglichte die kompakte Bauweise des Krans den Arbeitern, den Kran auf einer schmalen, unbefestigten Auffahrt anzuliefern und unter beengten Platzverhältnissen zwischen Bäumen aufzustellen, die ansonsten hätten gefällt werden müssen.


„Es gibt viele Immobilien, bei denen zwischen bestehenden Gebäuden gebaut werden muss. Wenn es dann dafür einen kompakten Kran gibt, der sich für diese Baustellen hervorragend eignet, lässt sich eine Menge Geld sparen“, meint Loerzel. „Im Klartext – ich würde den Kran jedem empfehlen! Denn damit lässt sich viel Zeit einsparen, und der Faktor Zeit spielt auf einer Baustelle eine entscheidende Rolle.“


Das gesamte Kunden-Feedback finden Sie hier.




Pinetop Custom Homes – McCall, Idaho

Reichweite und Leistungsfähigkeit des Selbstmontagekrans sind für den effizienten Bau von maßgeschneiderten Eigenheimen entscheidend


Pinetop Custom Homes hat vor Kurzem zwei Selbstmontagekrane vom Typ Potain Hup 40-30 auf zwei Wohnhausbaustellen in Idaho eingesetzt – einen in McCall und einen weiteren im nahe gelegenen Ort Stanley. Auf der Baustelle in McCall konnte der Bautrupp mit Hilfe des Selbstmontagekrans Stellen anfahren, die anderweitig nicht erreichbar wären. Dadurch ließ sich die Bauzeit um fast 60 Tage verkürzen.


„Die Arbeiter können Stellen erreichen, an die andere Maschinen wegen der Geländegegebenheiten kaum rankommen“, so Dusty Bitton, Geschäftsinhaber von Pinetop. „Weil wir mit dem Kran Holzrahmenelemente, Bedachungsmaterialien, Dachsparren und Deckenplatten absetzen konnten, sparten wir uns circa zwei Monate.“


Darüber hinaus ermöglichte der 40 m lange Ausleger des Krans den Arbeitern, Materialien zur Gebäuderückseite zu transportieren und damit die Herausforderung zu bewältigen, ein Haus zu bauen, bei dem die Grundfläche zu Anfang größer war als das zur Verfügung stehende Bauland.


Beim zweiten Projekt in Stanley stellte Pinetop den Potain-Selbstmontagekran an einem abgelegenen Standort auf. Die Wahl stellte sich als genau richtig heraus. Der Bauplatz für das Wohnhaus befand sich auf einem Bergrücken, und die Zeit war knapp, weil der erste Schnee schon im Herbst fällt. Weil wenig Platz vorhanden war, konnte die Südseite des Gebäudes nicht mit anderen Maschinen angefahren werden. Die Arbeiter setzten deshalb Baumaterial und Holzrahmen mit dem Kran ab.


„Ohne den Selbstmontagekran Hup 40-30 hätten wir das Haus an diesem Standort innerhalb der kurzen Zeit nicht bauen können“, so Bitton. „Inzwischen spricht sich rum, dass sich mit Selbstmontagekranen viel besser bauen lässt und damit eine Menge Zeit und Geld eingespart werden kann.


Das gesamte Kunden-Feedback finden Sie hier.

Mehr zu den Potain-Selbstmontagekranen für den Hausbau finden Sie unter Potain Build Better.