top of page

Gebrauchtkrane beweisen ihren Wert in Brasilien

Länder wie Brasilien bieten Gebrauchtkranen aus Europa und Nordamerika eine zweite Chance. Looking Up erfährt im Gespräch mit Luciano Dias, Verkaufsdirektor bei Manitowoc in Brasilien, warum diese Krane für zahlreiche Kunden nicht nur in Lateinamerika, sondern auch in Afrika und Teilen Asiens, Vorteile bieten.


Nach seiner Ankunft in Brasilien macht sich ein gebrauchter Grove GMK5250L-1 auf den Weg zu seiner ersten Baustelle im Land.
Luciano Dias, Vertriebsleiter bei Manitowoc in Brasilien.

Manitowoc-Krane sind jahrelang auf Baustellen in Europa und Nordamerika im Einsatz, bevor sie den Weg nach Brasilien und in andere Länder finden, wo sie weiter ihre Arbeit verrichten. Krane von Manitowoc werden nach den höchsten Qualitäts- und Haltbarkeitsmaßstäben gebaut. Deshalb ist es kein Wunder, dass sie jahrzehntelang zuverlässig ihre Aufgaben erfüllen.


Looking Up sprach mit Luciano Dias, Verkaufsdirektor bei Manitowoc in Brasilien, um zu erfahren, weshalb Brasilien in den letzten Jahrzehnten zum Land der Gebrauchtkrane geworden ist und wie Kunden profitieren, indem sie Gebrauchtkrane aus Europa und den USA kaufen.

 

Looking Up: Warum ist Brasilien ein derart gefragter Markt für Gebrauchtkrane?

Dias: Der Kauf eines neuen Krans in Brasilien ist in den letzten Jahren sehr schwierig geworden. Durch die Abwertung des brasilianischen Real im Verhältnis zum US-Dollar und die Verhängung hoher Einfuhrzölle wurden diese Möglichkeiten stark eingeschränkt, wodurch die Nachfrage nach Gebrauchtkranen gestiegen ist. Der brasilianische Markt war für Gebrauchtmaschinen guter Herkunft im Alter von drei bis sieben Jahren schon immer ein freundliches Pflaster. Darüber hinaus ist die Regierung bei Maschinenspezifikationen auf Baustellen sehr flexibel, sodass Gebrauchtkrane auch für staatliche Projekte eingesetzt werden können – auch dies hat die Nachfrage angekurbelt.

 

LU: Welche Vorteile bietet der Einsatz von Gebrauchtkranen?

Dias: Gebrauchtkrane sind eine ausgezeichnete Alternative zu neuen Kranen. Sie funktionieren in der Regel völlig problemlos. Die Kunden zahlen weniger und kommen in den Genuss der gleichen Leasing-Bedingungen. Weil diese Maschinen mit einer entsprechenden Herstellerzertifizierung verkauft werden, kümmert sich Manitowoc sogar um ihre Überholung. Unsere Teams führen ganz nach Bedarf mechanische Upgrades sowie Aktualisierungen der Software und Begleitdokumentation durch. Ferner können Gebrauchtkrane jeden Sofortbedarf erfüllen, da sie bereits entsprechend vorbereitet und lieferbereit sind. Im Gegensatz dazu sind Bestellung und Lieferung neuer Maschinen deutlich zeitaufwändiger.

 
Ein GMK6300-L, der bald von den Niederlanden nach Brasilien reisen wird.

LU: Woher kommen die meisten Gebrauchtkrane?

Dias: Sie stammen vornehmlich aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, aber viele kommen auch aus den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus importieren wir auch Krane aus anderen Ländern Lateinamerikas.

 

LU: Können Sie den Kaufprozess für Gebrauchtkrane erklären?

Dias: Mehrere Manitowoc-Teams weltweit sind für den Handel mit Gebrauchtkranen zuständig. Diese Teams finden Eigentümer, die ihre Krane gegen neue Modelle austauschen möchten. Die technischen Daten dieser Krane können von allen Mitgliedern des globalen Teams eingesehen werden, die dann prüfen, ob in ihren jeweiligen Regionen ein entsprechendes Interesse vorhanden ist. Auf dem brasilianischen Markt, um ein Beispiel zu nennen, besteht generell ein starkes Interesse an fünfachsigen Kranen, die seit drei bis sieben Jahren in Gebrauch sind und über eine vollständige Ausstattung verfügen, einschließlich Spitzen- und Hauptauslegerverlängerung. Wenn wir auf ein verfügbares Modell mit diesen Funktionsmerkmalen stoßen, stellen wir es für den brasilianischen Markt zurück.

Vor dem Versand prüft und aktualisiert Manitowoc die Zertifizierungspakete für diese Maschinen. Das Gebrauchtkran-Überholungszentrum von Manitowoc für Europa, woher die meisten in Brasilien eintreffenden Krane stammen, befindet sich im rheinländischen Langenfeld. Wir lassen die gesamte Dokumentation in die jeweilige Zielsprache übersetzen, einschließlich Betriebsanleitungen, Betriebssystemen und Zertifizierungen. Weil jeder Kran von unseren fachkundigen Spezialisten einer Beurteilung unterzogen wird, können wir auch Garantien anbieten.


Die Käufer vertrauen während des Einfuhrprozesses auch auf die Logistikstruktur von Manitowoc und profitieren so von einem sehr einfachen Ablauf. Nach Ankunft der Krane in Brasilien kümmern wir uns um alle Einfuhrdokumente und den weiteren Transport. Für Kunden läuft der ganze Prozess fast so ab wie ein Kauf innerhalb der Landesgrenzen und sie können von den Leasing-Programmen ortsansässiger Banken profitieren.

Ein GMK5200-1 wird für die Reise in sein neues Zuhause, in einem anderen Land, vorbereitet.
 

LU: Wie sieht der brasilianische Binnenmarkt für Gebrauchtkrane aus?

Dias: Es handelt sich um einen ausgesprochen aktiven Markt, in erster Linie unter den Kranverleihfirmen. Aber auch zwischen den Verleihfirmen und Endbenutzern geht es rege zu. Für den Endkunden ist der Kauf eines Gebrauchtkrans ein gutes Geschäft, weil er für ein ausgezeichnetes Produkt weniger Geld ausgeben muss. Und für die Verleihfirmen sind Gebrauchtkrane ein echter Anreiz, ihre Flotten zu modernisieren.

 

LU: In welchen Branchen werden Gebrauchtkrane in Brasilien normalerweise eingesetzt?

Dias: Sie werden in allen Branchen genutzt, hauptsächlich aber bei Großbauprojekten (z. B. für Industrieanlagen und Infrastrukturprojekte), für Bau und Instandhaltung von Windparks und für Renovierung und Wartung von Plattformen im Öl- und Gassektor.

 

LU: Welche gebrauchten Manitowoc-Kranmodelle sind bei brasilianischen Kunden besonders beliebt?

Dias: Das sind die Grove AT-Krane auf fünf Achsen mit hoher Tragfähigkeit, insbesondere die Modelle mit einer Nenntraglast von 250 t. In diesem Land gibt es eine Vielzahl von Projekten, die sich für derartige Krane eignen. Außerdem sind die Manitowoc-Krane der neuen Generation äußerst vielseitig und können dank der kompakten Abmessungen in kürzester Zeit aufgebaut werden.

 

LU: Exportiert Brasilien auch viele Gebrauchtkrane?

Dias: Brasilien ist kein bedeutendes Ausfuhrland. Zwar kommt die Abwertung der Landeswährung manchen Kranbesitzern beim Verkauf dieser Krane ins Ausland zugute, aber der Binnenmarkt ist groß genug, um seine eigenen Krane bis zum Ende ihres Lebenszyklus auf Trab zu halten. Da Manitowoc zur ordnungsgemäßen Wartung dieser Maschinen ein effizientes Vertriebsnetz für Ersatzteile und Reparaturdienste unterhält, befinden sie sich in einem ausgezeichneten Zustand.

 

LU: Inwiefern fördert das EnCORE-Programm in Brasilien den Markt für Gebrauchtkrane?

Dias: Die Präsenz von EnCORE in Brasilien in Kombination mit soliden Partnerschaften verlängert die Lebensdauer der Kranflotten im Land. Die Krane profitieren von einem herausragenden Instandhaltungsservice, der dafür sorgt, dass sie noch viel länger reibungslos funktionieren. Außerdem unterstützt das Programm das Geschäft mit Gebrauchtkranen, noch bevor diese Maschinen überhaupt in Brasilien ankommen. Gebrauchtkrane werden in unserem Werk in Langenfeld mit der gebotenen Sorgfalt gewartet.

Commentaires


bottom of page