Hinter den Kulissen: Entwicklung des neuen Potain MDT 489

Manitowoc hat den neuen Potain MDT 489 auf den Markt gebracht – einen schnell und einfach aufzustellenden Topless-Turmdrehkran der 450-t-Kategorie. In diesem Artikel werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und erzählen von der Entstehung dieses aufregenden Krans und von der Rolle, die die „Stimme des Kunden“ dabei spielte.



„Bei Manitowoc startet jedes neue Produkt mit unserem ‚Stimme des Kunden‘-Prozess“, sagt François Rotat, Produktmanager bei Manitowoc. François arbeitet in Dardilly (Frankreich), dem europäischen Hauptsitz von Manitowoc, an dem die Ingenieure jedes neue Potain-Produkt entwickeln. „Wir haben das Feedback unserer Kunden aufgenommen und erkannt, dass diese einen Kran brauchten, der unsere vorhandene Topless-MDT-Produktreihe sinnvoll ergänzt, insbesondere in Nordamerika.“


Der neue MDT 489 wird weltweit verkauft werden und vor allem unter Kunden in Nordamerika großen Anklang finden, weil seine Eigenschaften speziell auf die für diese Region typischen Anforderungen zugeschnitten sind. „Unsere Kunden in Nordamerika wünschten sich einen Kran, der ihre Produktivität steigert und Transportkosten spart“, erklärt Daiane Quinlan, Manitowocs Sales Director für Turmdrehkrane für die USA und Kanada. „Der MDT 489 lässt sich einfach und in kürzester Zeit aufbauen, und er ermöglicht eine hervorragende Produktivität am Einsatzort. Weil er so kompakt ist, werden für den Transport zur nächsten Baustelle weniger LKW benötigt. Dadurch bleibt für unsere Kunden unterm Strich mehr übrig.“


Weil die MDT-Produktreihe eine ausgezeichnete Investitionsrendite abwirft, erfreut sie sich unter den Kunden größter Beliebtheit: „Die Zuverlässigkeit und schnelle Einsatzbereitschaft eines Krans sind zwei wichtige Faktoren für die Berechnung der Investitionsrendite – und in diesen Punkten sticht die MDT-Linie besonders hervor“, so Daiane weiter.



„Von unseren Kranvermieter-Kunden wissen wir, dass ihre Vertriebsteams vor allem die Zuverlässigkeit unserer MDT-Krane zu schätzen wissen und sie deshalb sehr gerne vermieten. Wegen der einfachen Montage und Demontage baut das technische Personal unsere Krane immer wieder gerne auf. Wir gehen davon aus, dass sich der MDT 489 wegen seiner Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit ausgezeichnet verkaufen wird und daher auch in keiner Mietflotte fehlen darf.“


Ein neuer Höhepunkt


Der MDT 489 ist mit dem neuen 110/132 HPL-Hubwerk ausgerüstet, das sich durch ein einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet. Mit einer eindrucksvollen Hubgeschwindigkeit von 187 m/min sorgt das 110/132 HPL-Hubwerk für eine schnellere Abwicklung von Bauprojekten; es verbessert den allgemeinen Fahrkomfort und ermöglicht eine präzisere Lastenplatzierung.


Der MDT 489 punktet auch mit einer überragenden Traglastentabelle. Mit 3,5 t Traglast auf 78 m Auslegerlänge setzt er bei Turmdrehkranen der 450 t Klasse neue Maßstäbe. Darüber hinaus ist er dank Manitowoc Kransteuerung (CCS) denkbar einfach zu handhaben. Das CCS erhöht die Genauigkeit der Lastanzeige, sodass der Bediener nicht auf Spekulationen angewiesen ist. Die Software verarbeitet sämtliche Krandaten und verhilft dem Kranfahrer dadurch zu optimaler Betriebseffizienz. Außerdem ist die Benutzeroberfläche ausgesprochen intuitiv.


Umfassende Testphase


Hinter der Entwicklung des MDT 489 steckt viel harte Arbeit des gesamten Teams. Nach Konsultationen mit Kunden und Abschluss der Planungsphase wurde der erste Prototyp des MDT 489 im Manitowoc-Werk in Moulins gebaut und im Kranprüfzentrum in Lusigny (beides Frankreich) strengen Prüfungen unterzogen. So untersuchte und testete das Team alle Bauteile, um sicherzustellen, dass diese die hohen Maßstäbe Manitowocs an Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit erfüllen.


Weil der MDT 489 sämtliche Anforderungen übertraf, die mit Sicherheitsinspektionen, der Überprüfung der Ergonomie von Aufbau- und Wartungsarbeiten, Funktionskontrollen und Straßentests einhergehen, erhielt er vom Team des Kranprüfzentrums grünes Licht.


„Die Markteinführung eines neuen Krans ist für unser Unternehmen immer wieder etwas Besonderes“, sagte Thibaut Le Besnerais, Vice President für das Produktmanagement für Turmdrehkrane. „An diesem Projekt waren zahlreiche Funktionsbereiche beteiligt – Ingenieure, unsere Serviceteams, die Kollegen und Kolleginnen im Prüfzentrum, Wartung und Einkauf, um nur ein paar zu nennen. Jetzt ist es an der Zeit, diesen Erfolg zu feiern, den wir der harten Arbeit des gesamten Teams verdanken. Wir empfinden großen Stolz, wenn wir unsere Krane auf Baustellen in aller Welt sehen, wo sie Gebäude errichten und an Infrastrukturprojekten für künftige Generationen mitwirken.“


Manitowoc hat bereits Bestellungen des neuen MDT 489 angenommen; die ersten Krane werden in der zweiten Hälfte dieses Jahres in den USA eintreffen.


Weitere Informationen zum MDT 489 finden Sie auf der Manitowoc Homepage.