US-Vizepräsident Mike Pence besucht Manitowoc in Pennsylvania


US-Vizepräsident Mike Pence hielt auf einer Unternehmensveranstaltung am Manitowoc-Produktionsstandort in Shady Grove im US-Bundesstaat Pennsylvania vor mehr als 1.000 Mitarbeitern eine Rede. Darin forderte er den Kongress zur Unterzeichnung des Freihandelsabkommens United States-Mexico-Canada Agreement (USMCA) auf, wodurch US-Maschinenherstellern der zollfreie Zugang zu zwei der größten Exportmärkten der Branche zugesichert werden soll.


„Es ist an der Zeit, dass der Kongress seine Zustimmung zum USMCA gibt“, so Pence. „Diese Vereinbarung ist gut für Pennsylvania und sie ist gut für die amerikanischen Arbeiter. Wir müssen diese Vereinbarung abschließen und zwar noch dieses Jahr.“


Laut Aussage des Vizepräsidenten wird das neue Freihandelsabkommen der US-Wirtschaft 68 Mrd. $ einbringen und über 176.000 neue Arbeitsplätze schaffen.


„USMCA stellt sicher, dass Maschinenhersteller wie Manitowoc besser im Wettbewerb aufgestellt sind und als Sieger auf dem Parkett der Weltwirtschaft auftreten werden“, sagte Barry Pennypacker, Präsident und CEO von Manitowoc.

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • LinkedIn - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • YouTube - White Circle

ABONNIEREN SIE UNSEREN 
LOOKING UP  NEWSLETTER

© 2020 The Manitowoc Company, Inc.