Infrastruktur-Momentaufnahme: Projekte im nordwestlichen China

Drei bedeutende Infrastrukturprojekte im Nordwesten Chinas werden durch Potain-Turmdrehkrane unterstützt, die mit ihrer enormen Effizienz, unübertroffenen Zuverlässigkeit und hohen Rentabilität dafür sorgen, dass die Projekte fristgerecht und innerhalb des Budgetrahmens abgeschlossen werden können. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Projekte und über unsere vor Ort installierte 360˚-Kamera können Sie sie näher betrachten.


Der Nordwesten umfasst mehr als 70 % der Landmasse Chinas, erbringt aber weniger als 20 % der Gesamtwirtschaftsleistung. Damit bietet dieser Landesteil der chinesischen Regierung ein enormes wirtschaftliches Potenzial, und die Infrastruktur wird derzeit stark ausgebaut, um die zukünftige Entwicklung dieses riesigen Gebiets erschließen zu können.


Schon seit vielen Jahrzehnten sind Potain-Turmdrehkrane die bevorzugte Lösung für Infrastrukturprojekte in China und in der ganzen Welt. Mit ihrer unübertroffenen Zuverlässigkeit, hohen Leistung und präzisen Steuerung ermöglichen sie immer größere und technisch anspruchsvollere Bauwerke.


In diesem Artikel werden drei bedeutende Infrastrukturprojekte beschrieben, die das Leben von zahlreichen Menschen verändern können und die von Potain-Kranen unterstützt werden.


Umsiedlung des Dorfes Yuhua in der Hightech-Zone Xi’An



Yuhua war ein mehr als 30 Hektar großes Wohngebiet mitten in der Hightech-Zone Xi’An. Es war ein seltsam anmutendes Relikt inmitten der von Hochhäusern und Geschäftsgebäuden geprägten Hightech-Umgebung in Xi’an. Deshalb rief die Stadtregierung 2018 ein Umsiedlungsprojekt ins Leben, mit dem das alte Dorf modernisiert und neu gestaltet werden sollte. 2021 wurden die alten Gebäude im Dorf Yuhua abgerissen und das neue Wohnbauprojekt begann im großen Stil.


Mehrere Potain MCT 138-Krane kommen bei diesem Projekt zum Einsatz. Sie wurden aufgrund ihrer hohen Effizienz, beeindruckenden Zuverlässigkeit und des äußerst einfachen Transports ausgewählt. Der MCT 138 stützt sich auf die neuesten Technologien von Potain, um die Produktivität und den Komfort des Kranführers sicherzustellen. Zu diesen Technologien zählen der standardmäßig eingebaute frequenzgesteuerte Mechanismus, der für eine deutlich höhere Kranleistung sorgt, und der Optima-Laufkatzenmechanismus, mit dem die Laufkatzengeschwindigkeit an die Last angepasst werden kann, um die Genauigkeit zu verbessern. Der Kran verfügt auch über digitale, integrierte Wartungstools, damit Bediener die aktuellen Leistungsdaten und Wartungsinformationen genau überwachen können.


Eine 360˚-Ansicht des Projekts ist hier verfügbar.


Erweiterung des Shanxi-Kunstmuseums



Das Shanxi-Kunstmuseum befindet sich mitten in der Innenstadt von Xi’An. Es beherbergt einige der wertvollsten Kunstgegenstände in China und hat sich zu einer beliebten Touristenattraktion entwickelt. Das 66 Jahre alte Bauwerk wird derzeit großflächig erweitert, um mehr Ausstellungsraum zu schaffen und die steigenden Besucherzahlen bewältigen zu können. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird das Museum über eine doppelt so große Fläche verfügen, damit antike Kunstgegenstände Chinas wie die berühmten Terrakotta-Krieger besser aufbewahrt und erhalten werden können.


Da die Museumserweiterung mitten in einem belebten Stadtgebiet erfolgt, war bei der Auswahl des Krans die Flexibilität ein entscheidender Faktor. Der Auftragnehmer entschied sich schließlich für den Potain MCT 138, der mit Auslegerlängen von 30 m bis zu 60 m den Großteil der Baustelle erreichen kann. Außerdem kann der MCT 138 die für das Projekt erforderlichen Höhen erreichen, wobei er weniger Verankerungen am Bauwerk erfordert als andere Krane. Dank dieser Leistungsmerkmale war der flexible MCT 138 die perfekte Wahl für die Anforderungen des Auftragnehmers.


Eine 360˚-Ansicht des Projekts ist hier verfügbar.


Bau des neuen Yuzhong-Campus an der Lanzhou-Universität



Die Lanzhou-Universität gehört zu den führenden Universitäten Chinas und beheimatet einige der besten Studenten und Studentinnen aus dem ganzen Land. Damit die Universität auch in Zukunft eine attraktive Wahl für Studierende bleibt, sollen die Infrastruktur und die Forschungseinrichtungen ausgebaut werden. 2021 kündigte die Lanzhou-Universität eine Erweiterung des Campus an. Eine Summe von 230 Millionen USD soll in den Bau des neuen Yuzhong-Campus investiert werden. Nach Abschluss des Bauprojekts Ende 2022 wird der neue Campus Unterrichts- und Forschungsräume für mehr als 9000 Studierende und Lehrkräfte bieten.


Für die Bauarbeiten wurde ein Potain MCT 188 ausgewählt, der sich durch Kosteneffizienz, eine schnelle Investitionsrendite und eine hohe Rentabilität auszeichnet. Zudem wurde der MCT 188 gemäß den hohen Manitowoc-Qualitätsstandards konstruiert und eignet sich deshalb zuverlässig für große Bauprojekte.


Eine 360˚-Ansicht des Projekts ist hier verfügbar.