Manitowoc präsentiert CONNECT auf der bauma 2022

Die app-basierte CONNECT-Plattform wird für den Kunden verschiedene Ansatzpunkte bieten, die z.B. die Wartung und das Management von Kranen aus der Ferne ermöglichen, um Leistung und Nachhaltigkeit zu verbessern.



Mit der Markteinführung von CONNECT, einer neuen digitalen Plattform, auf der bauma 2022 setzt Manitowoc die Expansion seiner Servicedienstleistungen fort und erweitert seine diesbezüglichen Investitionen. Die Lösung ermöglicht über ein app-basiertes System eine Fernanalyse, die dem Betreiber und Kranfahrer gleichermaßen Kraninformationen in Echtzeit anzeigt und Hinweise zur Nutzung des Krans übermittelt. Für die Zukunft sind diverse weitere Funktionen in Planung.


Die vielseitige CONNECT-Plattform mit ihren umfassenden Fähigkeiten wird das Flottenmanagement auf ein höheres Niveau bringen, die Nachhaltigkeit fördern, Wartung und Reparaturen für die Benutzer optimieren und dank der anwendungsfreundlichen Plattform, die auf einer breiten Palette von Smartphones, Tablets und Laptops funktioniert, die Konnektivität verbessern.


Dazu Dirk Wolfsteller, Groves Vice President für den Bereich Aftersales in Europa:


„Mit der Markteinführung von CONNECT wird ein neues digitales Zeitalter für Besitzer und Bediener von Manitowoc-Kranen eingeläutet. Über diese app-basierte Plattform können die Benutzer in wenigen Sekunden auf ein großes Spektrum von kranrelevanten Daten zugreifen. Sie können die Leistung ihrer Krane analysieren, für die Wartung maßgebliche Messgrößen prüfen, Störungen diagnostizieren und vieles mehr. Die Lösung bietet ihnen beispiellose Einblicke in ihre Krane – Erkenntnisse, die eine Transformation der Leistung, der Nachhaltigkeit und letztendlich der Rentabilität ihrer Investitionen ermöglichen.“



Die neue Plattform wird phasenweise eingeführt, beginnend mit Potain-Turmdrehkranen und Grove-AT-Kranen. Das Unternehmen beabsichtigt, sie zu gegebener Zeit auch für andere Produktreihen und Marken anzubieten. CONNECT eröffnet den Kranbetreibern eine neue Benutzererfahrung, indem es u. a. die Ferndiagnose von Störungen und deren Abstellung ermöglicht, die Wartung vereinfacht und Krandaten bereitstellt. Die Nutzer erhalten so problemlos Echtzeitzugriff auf die Informationen und Dienste.


Grove CONNECT


Für die Marke Grove wird CONNECT zunächst auf ab 2023 gebauten GMK-AT-Kranen erhältlich sein. Die Plattform wird auf allen neuen Modellen angeboten werden; mit dem CCS-Kransteuerungssystem ausgerüstete Krane können entsprechend nachgerüstet werden. Dank der Echtzeitverfügbarkeit wichtiger Krandaten wird, und das ist nur einer der vielen Vorteile dieser Lösung, die Fehlersuche optimiert. Aus der Ferne arbeitendes technisches Personal kann sich in kürzester Zeit ein Bild vom Zustand des Krans machen, wobei an verschiedenen Stellen der App hilfreiche Fehlercodes angezeigt werden. Daraufhin kann das Remote-Serviceteam eine Ursachenanalyse durchführen und potenzielle Lösungen empfehlen, ohne eine zeitintensive Reise zum Kran anzutreten oder sich auf fachkundige Unterstützung vor Ort verlassen zu müssen.


Daneben wurde auch die Business Intelligence verbessert. Dank vereinfachter und umfangreicherer Daten zur Auslastung ihres Kranparks können Kranbesitzer ihren Betrieb so anpassen, dass die vorhandenen Ressourcen optimal genutzt bzw. die Möglichkeiten zur vorbeugenden Wartung gestärkt werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass diese Lösung Kunden beim Erreichen ihrer allgemeinen Nachhaltigkeitsziele unterstützt. Dank des beeindruckenden Funktionsreichtums von CONNECT müssen weniger Besuche am Standort der Krane arrangiert werden, da die nötigen Kontrollen aus der Ferne durchgeführt werden können. Ein verbesserter Zugang zu Daten bedeutet auch, dass die wirklich unverzichtbaren Besuche optimiert werden. Schließlich müssen deutlich weniger Krandokumente im Druckformat bereitgestellt werden, da diese als digitale Dateien viel einfacher aufgerufen werden können.



Patrick Stelter, Produktmanager für AT-Krane bei Manitowoc, fasst die Vorteile der Plattform so zusammen:


„Mit CONNECT können sich die Besitzer von Grove-Kranen die ihnen zur Verfügung stehenden Daten zunutze machen, um die Leistung ihrer Maschinen besser zu verstehen und eine maximale Investitionsrendite zu erzielen. Die übergreifenden Geschäftsziele vieler unserer Kunden stehen in einem engen Zusammenhang zu Fragen der Nachhaltigkeit, der Digitalisierung und der Konnektivität. Mit CONNECT kommen sie der Verwirklichung dieser Ziele deutlich näher und können alle Vorteile dieser Lösung für sich nutzen.“


Potain CONNECT


Für Potain-Turmdrehkrane wird CONNECT als eine Option bei neuen Obendreher- und Selbstmontagekranen angeboten. Darüber hinaus können alle mit dem CCS-Kransteuerungssystem ausgestatteten Krane damit nachgerüstet werden. Wegen des von CONNECT angebotenen eindrucksvollen Funktionsreichtums wird Potain die Produktion seines bisherigen Tools CraneSTAR Diag einstellen.


Die benutzerfreundliche CONNECT-Lösung ermöglicht eine nahtlose Integration von Ferndiagnose, erweiterten Analysefunktionen und Flottenmanagement, damit Kranbesitzer die Auslastung ihres Kranparks erheblich verbessern und gleichzeitig die Betriebszeit steigern können. Am Einsatzort können das technische Personal und andere die örtlich verfügbaren WLAN-Netze nutzen, um über CONNECT eine Verbindung mit dem Kran herzustellen. Auf diese Weise können sie mühelos das Kranbetriebssystem einsehen und die relevanten Leistungsdaten überprüfen.


Für die Zukunft plant Manitowoc, die Einbettung von CONNECT in das Building Information Management(BIM)-Modell eines Projekts und damit die Erstellung von digitalen „Zwillingen“ des Krans zu ermöglichen. Diese Funktion wird eine reibungslosere Optimierung sowie Verbesserungen der Standortplanung, der Überwachung und des Materialflusses auf der Baustelle gewährleisten, was der Geschwindigkeit und Qualität des Bauprozesses zugutekommt.



Wie dies auch für Grove-GMK-Krane gilt, werden Besitzer von Potain-Kranen mit CONNECT dank einer verbesserten vorbeugenden Wartung von einem höheren Auslastungsgrad profitieren. Und infolge der längeren Lebensdauer ihrer Krane, die wiederum auf ein besseres Management zurückzuführen ist, sind auch die Nachhaltigkeitsziele der Kunden leichter zu realisieren.


Dazu Xavier Claeys, Leiter des Bereichs Digitale Innovationen für Turmdrehkrane bei Manitowoc:


„Auf der Baustelle ermöglicht CONNECT einen intelligenteren Einsatz von Turmdrehkranen durch Auftragnehmer und Verleihfirmen. Die Plattform bewirkt eine sofortige Verbesserung der Benutzererfahrung und eröffnet zahllose spannende Möglichkeiten für die Zukunft. So können Kunden beispielsweise die erwartete Nutzung mit der tatsächlichen Auslastung vergleichen und eventuell sogar die Ausführung von Preis- und Betriebsmodellen neu definieren. Derartige Einblicke waren vor CONNECT einfach nicht möglich, und wir erwarten von dieser Plattform, dass sie die Einstellung unserer Kunden zum Kranbesitz positiv verändert. Wir freuen uns über alle Maßen, diese neue Technologie auf der bauma 2022 präsentieren zu können.“