Pump it up! Hydrauliktechnologie sorgt für Optimierung an Potain-Turmdrehkranen mit Verstellausleger

Innovation bedeutet, den Status quo herauszufordern. In der Kranbranche tut dies kein anderer so wie Manitowoc.



Über viele Jahrzehnte hat Manitowoc kontinuierlich neue Technologien entwickelt, die das Bauwesen verändert haben und für Fortschritte in Kommunen auf der ganzen Welt gesorgt haben. Das neueste Beispiel hierfür ist die VVH-Technologie, die bei den Potain MRH- und MCH-Turmdrehkranen mit Verstellausleger eingesetzt wird. Bei diesem innovativen Konzept wird Hydraulikkraft anstelle der Drahtseile eingesetzt, mit denen bisher der Verstellausleger entlang der Vertikalachse bewegt wurde. Ein offensichtlicher Vorteil dieser Technologie ist, dass kein Hubwerk für den Verstellausleger (und keine dazugehörigen Seile) mehr erforderlich sind, wodurch die Montage beschleunigt und vereinfacht wird und die Wartungsanforderungen erleichtert werden.


Der umfassende Vorteil zeigt sich gleich am ersten Einsatztag, wenn der Kranaufbau mit der VVH-Technologie in weniger als sechs Stunden anstatt in eineinhalb Tagen wie bei einem herkömmlichen Krantyp erfolgt, bei dem die Verstellauslegerseile in den Verstellausleger eingeschert werden müssen. Am Gegenausleger und Auslegerfuß befindet sich das direkt mit dem Mast verschraubte Hydrauliksystem, das aus einem einzigen, werkseitig montierten Paket besteht und sich in einem einzigen Standard-Container (HC 40) transportieren lässt. Entsprechend wird auch die Zerlegungszeit reduziert.

Im Einsatz


Sobald sie in Betrieb sind, profitieren die MRH- und MCH-Typen von derselben hohen Verstellgeschwindigkeit, die die leistungsfähigsten herkömmlichen Modelle auch bieten, wobei die VVH-Technologie die Auslegerbewegung von 0–88° in weniger als zwei Minuten ermöglicht, und eine überlegene Handhabung ungeachtet der Windgeschwindigkeit oder -richtung gewährleistet.


Der lasterfassende Hydraulikkreis stellt eine hohe Produktivität sicher, indem durch eine Verstellpumpe, die bis zu 300 bar Maximaldruck liefern kann, bei Bedarf Druckanpassungen vorgenommen werden können. Beim Typ MRH 125 beaufschlagt beispielsweise eine 80-cm3-Pumpe den drei Meter langen Hydraulikzylinder zum Anheben des Verstellauslegers mit 30 kW. Beim Typ MRH 175 sorgt dagegen eine 140-cm3-Pumpe für die Übertragung von 45 kW an den Zylinder.

Ölfluss und -druck werden proportional zur Winkelbewegung des Steuerschalters reguliert. Das bedeutet, dass der Kranfahrer immer die gewünschte Verstellgeschwindigkeit präzise erreichen kann, um so sanfte und schrittweise Bewegungen auszuführen.



Platzsparend


Ein weiterer Vorteil, den die Potain-Turmdrehkrane mit hydraulischem Verstellausleger bieten, ist ein kürzerer Gegenausleger. Dieser geht ebenfalls auf die Konstruktionsweise zurück, durch die sich ein Hubwerk für den Verstellausleger erübrigt. Dadurch wird Platz frei, der auf den heutigen, zunehmend engeren Baustellen sehr wertvoll sein kann. So liegt der Auslegerradius außer Betrieb beim MRH 175 bei gerade 10,2 m, unabhängig von der Auslegerlänge.

Und trotz der reduzierten Wartungsanforderungen bietet das VVH-Konzept auch wichtige Vorteile hinsichtlich der Produktverlässlichkeit. An beiden Enden des Hydraulikzylinders sind Kugelgelenke angebracht, die der Bruchgefahr vorbeugen sollen und gleichzeitig Verformungen des Auslegers unterstützen. Dank der nicht erforderlichen Demontage oder Handhabung wird zudem die Nutzungsdauer des Zylinders optimiert.

„Wir sind der Meinung, dass Topless-Krane mit hydraulischem Verstellausleger eine herausragende Zukunft in unserer Branche vor sich haben werden, und wir freuen uns sehr über die Entwicklung seit wir unser erstes Modell 2018 auf den Markt gebracht haben“, so Thibaut Le Besnerais, Vice President, Marken- und Produktmanagement, Turmdrehkrane bei Manitowoc. „Die Einführung eines neuen Krantyps kann bei vielen Unternehmen Sorgenfalten auf die Stirn treiben, aber die Kunden von Potain konnten bereits die Vorteile erleben, die diese neuen Krane bieten, und wie sie dadurch eine größere Investitionsrendite bei ihren Projekten erzielen können.“


Mehr Informationen über die VVH Technologie finden Sie auf der der Webseite von Manitowoc.