Eine eindrucksvolle Jahreschronik: Manitowoc auf der bauma

Manitowoc, Grove und Potain sind den Besuchern der alle drei Jahre in München stattfindenden bauma ein fester Begriff. Auch wenn sich die Technologien des Unternehmens im Laufe der Jahre stets weiterentwickelt haben, ist die Begeisterung seiner Mitarbeiter für die Messe ungebrochen. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die Messepräsenz des Unternehmens in den vergangenen zwanzig Jahren – auch wenn unsere Geschichte als Teilnehmer dieser Veranstaltung noch um einige Jahre weiter zurückreicht!



bauma 2004 – erster gemeinsamer Auftritt von Manitowoc, Potain und Grove


Auf der bauma 2004 präsentierte Manitowoc zum ersten Mal überhaupt drei der Marken, die mit dem Unternehmen synonym sind: Manitowoc, Potain und Grove. In dieser gemeinsamen Präsenz in München zeigten sich die Stärke und Breite der Hebelösungen des Unternehmens in ihrem vollen Umfang. Manitowoc zeigte an seinem Stand stolze 18 AT-, Raupen- und Turmdrehkrane, von denen 11 auf der Messe ihre internationale Markteinführung feierten. Was den meisten Besuchern besonders lange im Gedächtnis geblieben sein dürfte, war die Vorstellung von Manitowocs Flaggschiff auf dem Gebiet der selbstaufrichtenden Turmdrehkrane: des Potain Igo 50 mit einer Tragfähigkeit von 4 Tonnen.


Der Manitowoc-Stand auf der bauma 2004
Der Manitowoc-Stand auf der bauma 2004


bauma 2007 – Fokus auf innovative Produktentwicklung und erste Videostreams


Auf der bauma 2007 standen für Manitowoc Innovationen in der Produktentwicklung im Mittelpunkt. Die Besucher zeigten sich von den bahnbrechenden neuen Funktionen aller drei Marken – Manitowoc, Potain und Grove – beeindruckt, die ihnen zu einem schnelleren, intelligenteren und rentableren Arbeiten verhelfen würden. Dazu gehörten eine für den Transport und Baustellenzugang optimierte kompakte Bauweise, ein vereinfachter Auf- und Abbau, ein problemloser Zugriff auf Ersatzteile, benutzerfreundliche Bediener- und Steuerungssysteme sowie unter dem Gesichtspunkt der Ergonomie konstruierte Kabinen.


Darüber hinaus griff Manitowoc zu einem innovativen Ansatz, um Kunden, die nicht persönlich anwesend sein konnten, mit täglichen Videostreams am Messegeschehen teilhaben zu lassen. In diesem Zusammenhang zeigte das Unternehmen an seinem Stand auch Profile seiner Maschinen und Interviews mit Mitarbeitern und anderen Kunden, und es bot einen ersten Blick auf die neuen Produkte, die auf der Messe ihr Debüt gaben.


Videostreams von OEMs auf Messen sind heute gang und gäbe, aber im Jahr 2007 erwies sich Manitowoc in diesem Punkt als ein wahrer Vorreiter.
Videostreams von OEMs auf Messen sind heute gang und gäbe, aber im Jahr 2007 erwies sich Manitowoc in diesem Punkt als ein wahrer Vorreiter.

bauma 2010 – erweiterte Finanzierungsangebote und drei neue Branchenriesen


Im Gefolge der globalen Finanzkrise nutzte Manitowoc die bauma 2010, um zu zeigen, wie seine Kunden mit neuen Kranen Geld sparen können. Zu diesem Zweck präsentierte das Unternehmen seine erweiterten Finanzierungsoptionen, mit denen es Kunden auch angesichts schwieriger Marktbedingungen unterstützt.


Darüber hinaus nutzte Manitowoc die Bühne der bauma 2010 zur Vorstellung einiger seiner größten und leistungsstärksten Krane: des Grove-AT-Krans GMK6300L mit einer Tragfähigkeit von 300 t und dem mit 80 m längsten Hauptausleger seiner Klasse, des Grove-AT-Krans GMK6400 mit einer Tragfähigkeit von 400 t, des damals leistungsstärksten Sechsachsenkrans auf dem Markt, und des größten Selbstmontagekrans der Welt, des Potain Igo T 130 mit einer Tragfähigkeit von 8 t.


Die auf der bauma 2010 vorgestellte Potain Ultra View-Kabine hat die Branche in puncto Komfort und Rundumsicht entscheidend vorangebracht.
Die auf der bauma 2010 vorgestellte Potain Ultra View-Kabine hat die Branche in puncto Komfort und Rundumsicht entscheidend vorangebracht.

Auch das schon immer sehr beliebte HPL Technology-Hubwerk – das erste in der Branche, das die 200 m/min-Grenze durchbrach – und die Potain Ultra View-Kabine debütierten auf der bauma 2010.


bauma 2013 – Bedienerzentrierte Markteinführungen von Manitowoc, Grove und Potain


Manitowoc kehrte zur bauma 2013 mit einer Flotte neuer Kranmodelle zurück, die ausgestellt wurden. Eines der ausgestellten neuen Modelle war der MLC 165, ein Manitowoc-Raupenkran mit 165 t (180 USt) Kapazität. Der mobile und leicht zu montierende Kran ersetzte zwei Krane der Baureihe, den Manitowoc 777 und den Manitowoc 555.


Besucher bewundern den auf der bauma 2013 erstmals vorgestellten Manitowoc MLC165.
Besucher bewundern den auf der bauma 2013 erstmals vorgestellten Manitowoc MLC165.


Potain stellte den MD610 Turmdrehkran vor, der auf maximale Hubkapazität und Haltbarkeit ausgelegt ist. Seine Konstruktion verwendet dieselbe Montagemethode wie andere Potain-Krane mit Zugstangen, was den Transport und die Montage vereinfacht. Grove stellte ebenfalls eine Reihe neuer Kranmodelle vor, darunter den GMK6400 All-Terrain-Kran, den GMK3060 All-Terrain-Kran, den RT550E Rough-Terrain-Kran und den RT770E Rough-Terrain-Kran.


bauma 2016 – erste große Fachmesse als eigenständiges Unternehmen und mehrere neue Kranreihen


Manitowoc kehrte zur bauma 2016 größer und besser als je zuvor zurück, da das Unternehmen nach der Trennung von Manitowoc Cranes und Manitowoc Foodservice von The Manitowoc Company ein neues Kapitel in seiner Geschichte aufgeschlagen hat. Manitowoc nutzte die Messe, um seinen neuen Fokus ausschließlich auf das Krangeschäft zu kommunizieren.



Außerdem brachte Manitowoc die ersten Krane mehrerer neuer Baureihen auf den Markt, darunter die Selbstmontagekran-Baureihe Potain Hup und die Topless-Turmdrehkrane der Reihe Potain MDT CCS.


Auf der bauma 2016 wurden auch die ersten Grove-Geländekrane mit der Modellbeschreibung GRT vorgestellt. Sie gehörten zu den ersten neuen Konstruktionen, die das bahnbrechende Kranprüfzentrum im Werk in Shady Grove (US-Bundesstaat Pennsylvania) durchliefen, das Komponententests auf einem unübertroffenen Niveau und damit auch eine höhere Qualität, Zuverlässigkeit und Produktivität der Krane gewährleistet.


Blick auf den Manitowoc-Stand auf der bauma 2016, an dem die ersten Krane mehrerer neuer Produktreihen vorgestellt wurden.
Blick auf den Manitowoc-Stand auf der bauma 2016, an dem die ersten Krane mehrerer neuer Produktreihen vorgestellt wurden.

bauma 2019 – neue Technologien revolutionieren die Hebebranche


Im Zuge seiner anhaltenden Transformation unter den Vorgaben von The Manitowoc Way brachte Manitowoc eine Reihe einzigartiger Innovationen mit auf die bauma 2019 – Krane, die unter Anpassung an die Anforderungen der Kunden entwickelt und schneller als bisher auf den Markt gebracht wurden. Manitowocs größter Topless-Kran, der über dem gesamten Stand thronende, gigantische Potain MDT 809, ist dafür ein perfektes Beispiel. Dieser Kran entsprach dem Wunsch der Kunden, immer schwerere Lasten auf immer knapper bemessenen Baustellen zu heben. Das Ergebnis: ein Kran, der fast doppelt so schnell aufgestellt werden kann wie Krane anderer Hersteller, aber mit einem ähnlichen Leistungsvermögen beeindruckt.


Eine weitere große Innovation auf der bauma 2019 war die Potain MRH 125, der erste Kran aus den europäischen Werken des Unternehmens, in dem Verstellausleger- und Topless-Tragfähigkeiten vereint sind. Der MRH 125 nutzt Hydraulikkraft für eine schnelle und zuverlässige Wippbewegung, und die adaptierbare Bauweise optimiert die Transport- und Montagezeit, was wiederum die Transportkosten senkt.


Das Messegelände der bauma 2019 stand ganz im Zeichen der neuesten Kraninnovationen von Manitowoc.
Das Messegelände der bauma 2019 stand ganz im Zeichen der neuesten Kraninnovationen von Manitowoc.

bauma 2022 – eine umfassende Palette an Hebelösungen


Für die bauma 2022, die vom 24. bis 30. Oktober stattfinden wird, bereitet sich Manitowoc auf eine Großpräsentation seiner neuesten Krane, Technologien und Dienstleistungen vor. Zusammen mit einem Dutzend Kranen von Grove und Potain wird das Unternehmen sein erweitertes Sortiment von Supportlösungen zeigen, darunter Überwachungssysteme, Ersatzteile, Service, Verleih, Aufarbeitung und Finanzierung. Als besonderes Highlight wird auf der Messe GROVE and POTAIN CONNECT, die neue, fortschrittliche Telematik-Plattform von Manitowoc, enthüllt werden.


Das Team kann es kaum erwarten, seine Gäste am Stand zu begrüßen, sich mit ihnen über ihre Geschäfte zu unterhalten und sein Know-how zu unterstreichen, auf dessen Basis Manitowoc die hochwertigen und zuverlässigen Hebelösungen liefert, die für weltweite Investitionen in Infrastruktur, alternative Energien und andere Industrien vorausgesetzt werden. Es ist alles angerichtet, um die bauma 2022 zu einem weiteren fantastischen Event zu machen, dem ein Platz in der Geschichte von Manitowoc sicher sein wird.


Erfahren Sie mehr über die Neuheiten von Manitowoc auf der bauma 2022 und besuchen Sie das Team am Stand FS 1202.