top of page

Stadterneuerungsprojekte: eine Aufgabe für Manitowoc

Städte wachsen immer weiter und die Erschließung von Industriegeländen genießt eine hohe Priorität, auch im Vereinigten Königreich. Manitowoc reagiert auf diese Situation mit einer neuen Generation von Kranen mit  Verstellauslegern, welche die komplexen Aufgaben bewältigen, die mit Bauprojekten unter ausgesprochen beengten städtischen Platzverhältnissen einhergehen.


Von links nach rechts: Klaus Scholpp, Martin Scholpp, Jan Meißner und Andreas Werner.

Die Nachfrage nach Kranen mit Verstellauslegern steigt zwar konstant rund um den Globus, auf bestimmten Märkten und in bestimmten Umgebungen jedoch deutlich stärker als anderswo. Auf städtischen Baustellen, auf denen es oft extrem eng zugeht und Kranbediener darauf achten müssen, dass die gehobenen Lasten nicht über genutzte oder teilweise fertiggestellte Gebäude hinausragen, bieten Verstellausleger einen entscheidenden Vorteil, weil sie nach Bedarf angehoben und abgesenkt werden können. 

 

Angesichts der fortschreitenden Urbanisierung und der zunehmenden Bedeutung von Erneuerungsprojekten in entwickelten Städten (sog. „Mature Cities“) werden derartige Szenarien wahrscheinlich immer häufiger anzutreffen sein. Das Vereinigte Königreich mit seinen vielen proaktiven Stadterneuerungsinitiativen und dem weitverbreiteten Einsatz von Kranen mit Verstellauslegern ist ein hervorragendes Beispiel für diesen Trend.

 

Bauprojekte auf Industriegeländen, also bereits erschlossenen, aber nicht mehr genutzten Flächen, gewannen 1998 in Großbritannien an politischer Relevanz, als die damalige Regierung das Ziel vorgab, dass 60 % aller neuen Erschließungsprojekte an eben diesen Örtlichkeiten stattfinden müssen. Machen wir einen Sprung in die Jahre 2021 und 2022. Während landesweit durchschnittlich 54 % des neuen Wohnraums auf Industriegeländen gebaut wurde, konnte London mit einer noch eindrucksvolleren Zahl aufwarten: Im selben Zeitraum entstanden 88 % aller neuen Wohnanschriften auf bereits erschlossenen Landflächen.


Scholpp's Grove TM225T, Baujahr 1965.

In den letzten Jahren hat die derzeitige Regierung ihre Bemühungen um eine Priorisierung des Wohnungsbaus auf Industriegeländen und die Straffung der Planungsprozesse für die städtische Erneuerung nochmals verstärkt, um auf diese Weise dem Wohnungsmangel des Landes entgegenzuwirken. Nach Angaben der Campaign to Protect Rural England (CPRE) verfügt das Vereinigte Königreich über genügend bebaubare Industriegelände für 1,2 Millionen Wohnungen – eine Zahl, die in vier Jahren exakt dem von der Regierung ausgerufenen jährlichen Ziel von 300 000 neuen Wohnungen entsprechen wird. Angesichts der oft beengten Verhältnisse auf vielen dieser Industriegeländen und ihrer Lage in Innenstädten kann dies die Nachfrage nach Kranen mit Verstellauslegern erheblich ankurbeln.

 

Neue Generation von Kranen mit Verstellauslegern

 

Manitowoc hatte den Ruf der Kunden nach mehr Kranen mit Verstellauslegern – nicht nur im Vereinigten Königreich, sondern in aller Welt – laut und deutlich gehört und präsentierte auf der bauma 2022 den ersten seiner neuen Generation von Potain-Turmdrehkranen mit Verstellausleger, den . Dieser Kran mit einer Tragfähigkeit von 14 t basiert auf Feedback, das aus dem „Voice of the Customer“ hervorging. Zu den Kundenwünschen zählten ein schnellerer und einfacherer Aufbau und Leistungsverbesserungen wie eine größere Hakenhöhe, schwerere Traglasten und ein kleinerer Auslegerradius außer Betrieb. Der MR 229 war zudem der erste Potain-Kran mit Verstellausleger und integriertem (CCS), das eine schnellere Inbetriebnahme und eine hervorragende Steuerung ermöglicht. Ebenso neu war die -Telematikplattform für eine Optimierung des Flottenmanagements und eine Maximierung der Betriebszeiten.

 

Bei seinem bemerkenswerten Debüt wurde der weltweit erste MR 229 zu einem Projekt entsandt, das den Bau von 476 neuen Wohnungen für die Wohnungsbaugesellschaft L&Q Group auf einem ehemaligen Industriegelände auf der Greenwich Peninsula in London vorsah. Die Radius Group, eine britische Verleihfirma und Potain-Partner seit 2008, hatte bereits vier Krane vom Typ MR 225 A für diesen Einsatz abgestellt, tauschte einen davon aber gegen den ersten MR 229 aus, sobald dieser auf den Markt kam. Hinter dieser Entscheidung stand die Überzeugung, dass dieser Kran die Effizienz am Einsatzort noch weiter steigern würde.



Markteinführung des neuen MR 309 und MR 329

 

Nach dem Erfolg des MR 229 bringt Manitowoc jetzt zwei weitere Potain-Krane mit Verstellauslegern auf den Markt — den MR 309 und den MR 329. Beide Modelle sind als Varianten mit einer Tragfähigkeit von 16 oder 25 t erhältlich. Beide weisen einen 60 m langen Hilfsausleger und eine Tragfähigkeit von 3,4 t an der Auslegerspitze auf, aber je nach Dreheinheit- und Mastenkonfiguration von 2 m oder 2,45 m verschiedene Lastkurven und Auslegeranlenkpunkthöhen. Ein weiteres Hauptmerkmal der beiden Krane ist ihr Auslegerradius außer Betrieb, der nur 9,5 bis 12 m beträgt.

 

„Hier bei Manitowoc verstehen wir die speziellen Herausforderungen, die Bauunternehmen in städtischen Umgebungen mit immer knapperen Platzverhältnissen bewältigen müssen. Deshalb liegt unser besonderes Augenmerk wie immer auf der Entwicklung kundenorientierter Lösungen, also etwa unserer neuen Potain-Krane mit Verstellauslegern – MR 229, MR 309 und MR 329. Weil diese Krane leicht aufzubauen sind und durch eine außergewöhnliche Leistung bestechen, versetzen sie unsere Kunden in die Lage, mit größtmöglicher Effizienz komplexe Projekte in städtischen Umgebungen anzugehen – so etwa das L&G Greenwich Peninsula-Projekt. Wir sind überzeugt, dass diese neuen Krane sich zu einer wertvollen Ressource nicht nur für die städtische Erneuerung im Vereinigten Königreich, sondern für die Benutzer von Kranen mit Verstellauslegern weltweit entwickeln und auf Jahre hinaus zum Erfolg derartiger Projekte beitragen werden“, so Thibaut Le Besnerais, Vice President für Marketing und Entwicklung von Turmdrehkranen bei Manitowoc.

Comments


bottom of page