Infrastrukturentwicklungen zum Leben erwecken

Krane von Manitowoc stehen im Mittelpunkt der weltweiten Infrastrukturentwicklung. Heute, da dieser Sektor wieder einmal im Brennpunkt des Interesses steht, ist unser Unternehmen bestens aufgestellt, um Kunden bei der Ausführung von Projekten der nächsten Generation zu helfen.

Die Infrastrukturentwicklung ist weltweit in den Schlagzeilen. Egal ob wirtschaftsstarke Staaten ihre veraltete Infrastruktur ersetzen oder ob Entwicklungsländer sich selbst einen Rahmen für ihr eigenes Wachstum bauen – Märkte in aller Welt erwarten einen wirtschaftlichen Aufschwung, der von einer Modernisierung ihrer Infrastruktur ausgeht. Von San Francisco bis Seoul gilt es als eine universelle Wahrheit, dass Infrastruktur das Fundament ist, auf dem Gemeinden, Städte und ganze Länder gebaut werden.


Im vergangenen Februar veröffentlichte die auf globale Infrastrukturprojekte spezialisierte Beratungsfirma CG/LA Infrastructure eine Liste der (in der Planung befindlichen) Top-100 Projekte der Welt, die den Angaben des Unternehmens zufolge mehr als 664 Milliarden US Dollar des erwarteten Investitionsvolumens ausmachen werden.


„Das Jahr 2018 verspricht, weltweit ein robustes Jahr für Infrastrukturprojekte zu werden. Dies fällt mit einem fast zehnjährigen Wachstum zusammen, sodass wir heute von einem synchronisierten globalen Wachstum sprechen können“, sagte Norman Anderson, CEO des Unternehmens. „Wir sehen höchst attraktive Möglichkeiten in allem, was mit dem Transport von Menschen und mit ihrer Gesundheit zusammenhängt – und wir erleben gerade eine Explosion bei technologiebestimmten Projekten, die sich auf den Fokus auf die Benutzererfahrung („user experience“) zurückführen lässt.“


In den USA hat Präsident Trump ein Infrastrukturprogramm mit einem Gesamtwert von einer Billion US-Dollar vorgeschlagen, das die angeschlagenen oder maroden Autobahnen, Brücken, Flughäfen, Seehäfen, Schienenwege und Wassersysteme des Landes wiederbeleben soll. In anderen Ländern bewegen die Massenurbanisierung, eine sich schnell entwickelnde Wirtschaft und das Verlangen nach „Smart Cities“ Regierungen zu einem Umdenken in Sachen Infrastruktur. In Verbindung mit sich verändernden Technologien wie dem autonomen Transport, dem Internet der Dinge („IoT“) und der Digitalisierung bedeutet das stete Bevölkerungswachstum in aller Welt, dass viele Infrastruktursysteme einfach nicht mehr ausreichen.


Die Kranbranche spielt in dem Bemühen, diese neue Infrastrukturgeneration zum Leben zu erwecken, eine entscheidende Rolle, und Manitowoc steht dabei an vorderster Front. Das Unternehmen hat nicht nur Krane für einige der bedeutsamsten Entwicklungen des letzten Jahrzehnts bereitgestellt, sondern auch tausende zwar weniger bekannte, aber deshalb nicht weniger wichtige Projekte unterstützt.


Laut Aaron Ravenscroft, Executive Vice President für Krane bei Manitowoc, ist die Infrastruktur heute wie gestern ein wichtiger Schwerpunkt.


„Manitowoc liefert seit über hundert Jahren Hebezeuge für den Bau von Klein- und Großstädten, die den globalen Wohlstand vorangetrieben haben“, so Ravenscroft. „Die Entwicklungsprojekte werden größer und komplexer bei immer knapperen Fristen, und Auftragnehmer vertrauen darauf, dass wir die innovative Hebetechnologie bereitstellen, die sie brauchen, um diese Herausforderungen zu meistern.“


Große Infrastrukturprojekte faszinieren die Menschheit schon immer, und das gilt auch

für viele der größten und besten Bauvorhaben unserer Tage. Projekte wie die Erweiterung des Panamakanals oder die chinesische Initiative „Neue Seidenstraße“ (One Belt, One Road (OBOR)) sollen den Welthandel vereinfachen und den internationalen Lebensstandard erhöhen.


Aaron Ravenscroft wies darauf hin, dass sich Auftragnehmer wegen der Größe und Bedeutung vieler Infrastrukturprojekte eine Kranmarke wünschen, der sie vertrauen können.


„Bei Manitowoc wissen Auftragnehmer, dass ihnen die Zuverlässigkeit und Leistung geboten werden, die sie für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Projekte brauchen“, sagte er. „Unser Fertigungs- und Konstruktionsbetrieb schreitet weiter voran, ebenso wie die weltweite Infrastruktur – und das ist kein Zufall."


Unter dem Begriff der Infrastruktur fällt ein breites Spektrum an Bauten, Systemen und Anlagen, die unverzichtbare Leistungen für Unternehmen und Gemeinden erbringen. Projekte fallen heutzutage generell größer aus, weil sie so viele staatliche und kommerzielle Bauvorhaben miteinander verknüpfen. Folglich können viele Infrastrukturprojekte als in ihrer Art bahnbrechend bezeichnet werden. Für Krane und Hebezeuge bedeutet dies größere

Krane, mehr Krane am Einsatzort und die Notwendigkeit modernster Technologien.


Flughäfen

In dem Ausmaß, in dem der Flugverkehr zunimmt und die Zahl der Passagiere steigt, benötigen die Flughafenbehörden größere Terminals und mehr Start- und Landebahnen. Weil

moderne Terminals Glas- und Stahlbauten mit großen offenen Flächen sind, müssen Krane immer schwerere Bauteile in größeren Entfernungen positionieren.


Topless-MDT-Krane von Potain sind für Arbeiten dieser Art perfekt geeignet und folglich bei Flughafen-Erweiterungsprojekten in aller Welt anzutreffen. Diese Krane, die ohne Auslegerträger auskommen, können einander in einem engeren vertikalen Raum überlappen, um die strengen Arbeitshöhengrenzen auf Flughäfen einzuhalten. Außerdem sind die Krane kräftiger, weshalb sie sich für moderne Flughafendesigns besonders gut eignen.


Auch Grove-Mobilkrane und Manitowoc-Raupenkrane kommen bei Flughafenprojekten zum Einsatz. So unterstützen beispielsweise Grove-Geländekrane die auf 5,4 Milliarden US-Dollar veranschlagte Erweiterung des Internationalen Flughafens Viracopos in der Nähe von São Paulo (Brasilien) mit verschiedenen Hubarbeiten, während vier Raupenkrane von Manitowoc bei der Verlängerung der West-Ost-Start-/Landebahn am Logan International Airport der Stadt Boston in den USA benötigt wurden. Weiterhin arbeiten 26 Potain-Krane, darunter sechs Hochleistungskrane des Typs MD 1100, am neuen, auf 4,3 Milliarden US-Dollar bezifferten Internationalen Flughafen Kuwait.


Brücken

Wie bei vielen Bauprojekten heutzutage wird modernen Konstruktionen auch beim Brückenbau ein größerer Maßstab beigelegt. Fortschrittliche Konstruktionstechniken erleichtern den Brückenbau an entlegenen und mit größeren Herausforderungen verbundenen Orten. Zudem liegt ein größerer Fokus auf dem Brückenbau in Entwicklungsländern, deren Regierungen die daraus resultierenden wirtschaftlichen Vorteile schnell erkennen.


Für den Bau der sehr hohen Pfeiler, die die großen Brücken von heute kennzeichnen,

wenden sich viele Baufirmen an Potain und dessen breites Spektrum von Kranen für Spezialanwendungen. Diese speziell angefertigten Maschinen gehören zu den größten je gebauten Turmdrehkranen und können gigantische Lasten über lange Strecken befördern – und das bei hohen Hubgeschwindigkeiten. Chinas dritte Nanjing-Jangtse-Brücke, Russlands Russki-Brücke und Frankreichs Viadukt von Millau sind nur einige der Großbrücken, bei

deren Bau Spezialanwendungskrane von Potain eingesetzt wurden.


Natürlich werden auch andere Manitowoc- Kranmarken, insbesondere GMK-AT-Krane von Grove und Raupenkrane von Manitowoc, beim Bau von Brücken hinzugezogen. In den USA wurden zum Beispiel zahlreiche Manitowoc-Raupenkrane beim riesigen Tappan Zee-Brückenprojekt im Bundesstaat New York eingesetzt.


Dämme

Das anhaltende Wirtschaftswachstum ist in vielen Entwicklungsländern direkt mit Verbesserungen an der Infrastruktur, insbesondere aber mit der zuverlässigen Stromversorgung von Privatwohnungen und Unternehmen verbunden. Dämme sind für das Erreichen dieses Ziels eine beliebte und effiziente Option, weshalb entsprechende Bauaktivitäten in den letzten Jahren insbesondere in Asien und Afrika zugenommen haben. Verbesserte Konstruktionsfähigkeiten, der Einsatz modernster Hebezüge und die ideale Topografie beider Kontinente ergeben hierbei eine perfekte Kombination.


Grove-Geländekrane führen in diesem Einsatzbereich das Feld an. Einer der bemerkenswertesten Dämme, der in der letzten Zeit errichtet wurde, ist das peruanische Wasserkraftwerk Cerro del Aguila, das jetzt dazu beiträgt, die rasant wachsende Nachfrage des Landes nach Elektrizität zu decken. Für dieses Projekt im Wert von 800 Millionen US-Dollar wurden robuste Maschinen benötigt, die in Schlamm und auf tückischem Gelände zurechtkamen. Folglich war es keine Überraschung, als sich das Ausschreibungskonsortium für dieses vierjährige Projekt an Grove wandte und zwei Geländekrane des Typs RT530E-2, zwei weitere Krane des Typs RT765E-2 und einen RT9130E-2 einsetzte.


Straßen

Für viele Regierungen ist der Straßenbau einer der wichtigsten Schwerpunkte der Infrastrukturentwicklung. In Afrika, Asien und im Nahen Osten wurden in den letzten Jahren zahlreiche breitgefächerte, staatlich geförderte Straßenbauprojekte ins Leben gerufen. Aber auch in Nordamerika und Europa wird in Straßen investiert, um die vorhandene Infrastruktur zur Anpassung an das gestiegene Verkehrsaufkommen und neue Transporttechnologien zu modernisieren.


Gelände- und AT-Krane von Grove haben sich als „Arbeitstiere des Straßenbaus“ bewährt;

ihre besondere Beliebtheit verdanken sie ihrer Zuverlässigkeit und langen Lebensdauer.

Auftragnehmer in Nordamerika haben auch die Reihe der GHC-Teleskop-Raupenkrane von

Grove für sich entdeckt. Bei einem der ehrgeizigsten Straßenbauprojekte der jüngsten Vergangenheit kommt eine Kombination von Kranen der Marken Grove, Potain und Manitowoc zum Einsatz: Die mit 1,7 Milliarden US-Dollar veranschlagte Küstenstraße rund um die Insel Réunion im Indischen Ozean ist eines der entlegensten Fernstraßensysteme, das je gebaut wurde. Es soll Wirbelstürmen und 10 m hohen Wellen standhalten – und das gilt natürlich auch für die zu ihrem Bau entsandten Krane.


Schienen

Die heutigen Gleisbauprojekte teilen sich in zwei Kategorien: Hochgeschwindigkeitsstrecken

zwischen kommerziellen Zentren und U-Bahn-Systemen für Haltestationen in Innenstädten.

Aufgrund der zunehmenden Urbanisierung sind U-Bahnen eine der attraktivsten Optionen

für die Personenbeförderung, während Hochgeschwindigkeitszüge häufig schneller

und effizienter als der Luftverkehr sind.


Wie dies auch für jede andere Infrastrukturentwicklung gilt, sind die heutigen Schienenprojekte vor allem wegen ihres Ausmaßes bemerkenswert. Das 22,5 Milliarden US-Dollar teure U-Bahn-Projekt in Riad (Saudi-Arabien) nutzt z. B. 28 Potain-Turmdrehkrane. Nach seiner Fertigstellung wird dies das größte U-Bahn-System im Nahen Osten sein. In ähnlicher Weise werden Krane von Manitowoc für U-Bahn-Projekte von Rio bis Singapur und Mumbai bis Washington, D.C. genutzt. Sie wirken dabei sowohl über- als auch unterirdisch tatkräftig mit.


Globale Zukunft

Angesichts der zunehmenden Globalisierung und der immer engmaschigeren Verbindungen in unserer Welt wird das Infrastrukturwachstum auch weiterhin unsere Gemeinden prägen. Die Technik- und Konstruktionsindustrien spielen bei der weiteren Entwicklung der Menschheit eine führende Rolle, und Manitowoc ist stolz darauf, die Krane zu liefern, mit denen die Umsetzung von Bauplänen in die Realität möglich wird.


Mehr als ein Kran

Für die Infrastrukturprojekte der Gegenwart wünschen sich Auftragnehmer eine Marke, der

sie vertrauen können. Sie wünschen sich eine Marke, die nicht nur ihre Arbeit am Einsatzort

erledigt, sondern weitaus mehr leistet:

  • Unterstützung – Mit Manitowoc Crane Care wird Kunden ein sofortiger, fachmännischer Service geboten. Egal ob Ersatzteile, Wartung oder Informationen benötigt werden – um unseren großartigen Kundendienst zu erreichen, genügt ein Anruf oder ein „Klick“.

  • Flottenmanagement – Immer mehr Auftragnehmer wollen mehr Daten zu Leistung und Auslastungsgrad ihrer Krane erhalten. Manitowocs einzigartiges CraneSTAR Diag-Programm übermittelt Echtzeitdaten an Flottenverwalter, worauf diese die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel besser einsetzen können.

  • Finanzierung – Die bei großen Infrastrukturprojekten erforderlichen und umfassenden Kraninvestitionen sind oft nur mit einer entsprechenden Finanzierung zu realisieren. Mit Manitowoc Finance können Auftragnehmer das genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Finanzierungsprodukt auswählen.

  • Hublösungen – Große Projekte bedürfen einer Koordination in allen Details bzw. bestimmter Anpassungen an die Krane vor Ort. Manitowoc's „Lift Solutions“, bündelt technische Fachkenntnisse, einen Hubplanungsdienst und andere Serviceleistungen für Kunden.

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • LinkedIn - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • YouTube - White Circle

ABONNIEREN SIE UNSEREN 
LOOKING UP  NEWSLETTER

© 2020 The Manitowoc Company, Inc.