Sechs ganz besondere Kirchen und Andachtsorte

Krane von Grove, Potain, Manitowoc und National Crane werden seit vielen Jahrzehnten beim Bau und bei der Restaurierung unzähliger besonderer Orte weltweit verwendet. Hier auf Looking Up sehen wir uns einige der bekanntesten Kirchen, Tempel und Kathedralen näher an.


Krane von Manitowoc sind für ihre Zuverlässigkeit, gute Bedienbarkeit und Genauigkeit bei Bauprojekten bekannt, unabhängig davon, wie groß oder klein die jeweiligen Aufgaben sind. Kirchen, Kathedralen und Tempel sind oft von großer historischer Bedeutung und stellen einen wichtigen Pfeiler für die Glaubensgemeinschaft, Feierlichkeiten und das gemeinsame Gebet dar. Wir stellen Ihnen sechs wichtige Bauprojekte vor, an denen Krane von Manitowoc im Laufe der Jahre beteiligt waren.

Die Kathedrale Notre Dame


Standort: Paris, Frankreich

Krane: Potain MDT 809


Nach dem Großbrand im Jahr 2019, der die Kathedrale Notre Dame in der französischen Hauptstadt zerstört hat, hat Manitowoc den größten Topless-Kran von Potain, den MDT 809, für die Restaurierungsarbeiten an der weltweit berühmten Kirche eingesetzt. Der MDT 809 bietet trotz der räumlich beschränkten Verhältnisse auf der Île de la Cité – jener Insel im Fluss Seine, auf der sich Notre Dame befindet – eine unübertroffene Tragfähigkeit und Reichweite.


Photo credits: Uperio Group, Abaca Press, Envato Elements

Die Kathedrale von Santiago


Standort: Santiago, Chile

Krane: Grove GMK5130-2


Die Kathedrale von Santiago war im Februar 2010 bei dem verheerenden Erdbeben in Chile beschädigt worden und die zentrale Bronzestatue der Fassade drohte umzufallen. Mithilfe eines Grove GMK5130-2 mit 60 m Hauptausleger wurde die Statue gesichert. Dieses schwierige Unterfangen wurde auf einem Radius von 28 m durchgeführt. Der Untergrund wurde mit großen Abstützplatten gesichert, da sich der Kran mit seiner voll ausgefahrenen Abstützung über einem U-Bahn-Tunnel befand.


Photo credit: Grove, Tripadvisor.

Der Tempel Angkor Wat


Standort: Kambodscha

Krane: Potain HD 16 und HD 32 A


Der Angkor Wat Tempel ist das größte religiöse Monument der Welt, für dessen Restaurierung drei Selbstmontagekrane eingesetzt wurden. Die Krane, zwei Potain HD 16 und ein Potain HD 32 A, wurden für den Bau neuer Stützwände verwendet, um den Baphuon- Tempel zu restaurieren.


Photo credit: Potain, Envato Elements

Die Kathedrale Sagrada Familia


Standort: Barcelona, Spanien

Krane: Potain MD235 A, MD238, MD175 B, MD125 B und MC 50A (und weitere)


Krane von Potain werden bereits seit Jahrzehnten für das am längsten andauernde Bauprojekt der Welt eingesetzt: die Sagrada Familia-Kathedrale in Barcelona, die größte Touristenattraktion der Stadt. In den vergangenen Jahren kamen bis zu sechs Krane von Potain gleichzeitig an dem 12.800 m² großen Standort zum Einsatz. Sie können bis zu 20 Jahre lang an einem Einsatzort verbleiben. Da die letzte Bauphase der Kathedrale für 2026 geplant ist, werden die Krane von Potain noch lange Zeit an diesem besonderen Standort verbleiben!


Photo credit: Potain, Deezen, Wikipedia.

Neuer Tempel in Shirdi


Standort: Shirdi, Indien

Krane: Potain MCT 85


Ein Kran des Typs MCT 85 wurde für den Bau eines neuen Tempels in der Stadt Shirdi verwendet, einem spirituellen Zentrum Indiens und Heimatort von Shirdi Sai Baba, einem spirituellen Meister Indiens. Der Potain MCT 85 wurde mit einer Hakenhöhe von 34,1 m und einer Auslegerlänge von 52 m konfiguriert. Er wurde für das Heben von Bewehrungsstäben und Beton zum Bau des neuen Tempels eingesetzt.

Photo credits: Potain, Times of India

Washington National Cathedral


Standort: Washington, DC, USA

Krane: Grove GMK7450


2011 erschütterte ein Erdbeben der Stärke 5,8 die Ostküste der USA, das unter anderem die Washington National Cathedral beschädigte. Für die Restaurierung wurde ein Grove GMK7450 mit MegaWingLift eingesetzt. Der GMK7450 stellte zunächst Stützträger für das Gerüst um den oberen Teil der Kathedrale herum auf. Danach wurden vier Zinnen (mit einem Gewicht von jeweils 2,2 t) mithilfe des AT-Krans von der Spitze der 98 m hohen Kathedrale entfernt und nachdem diese restauriert wurden, wieder aufgestellt.


Photo credits: Lifting and Access, Wtop, Washington.org